Vanessa Licht

Rasende Reporterin

AYA Aesthetics: Laserbehandlung mit Aussicht über Wien

Haarentfernung, Anti-Aging und Beautytreatments aller Art kommen nie aus der Mode. Denn man – und auch frau – will sich wohl fühlen. Aber Wien bietet die Qual der Wahl an Salons und Behandlungszentren. AYA Aesthetics ist Österreichs erstes Kompetenzzentrum, das auf Laserbehandlungen spezialisiert ist. Im 15. Stock mit Blick über Wien steht – oder fliegt schon fast – der Wohlfühlfaktor ganz oben. Die rasende Reporterin hat dem neuen Zentrum im THE ICON einen Besuch abgestattet. Fazit: Absolut empfehlenswert!

(c) Vanessa Licht

Wie auf Wolke sieben fühlt man sich, wenn man die noblen Hallen des ICON Tower zum ersten Mal betritt und via Anmeldung beim Portier mit der schwarzen Karte zum Lift stolziert – der übrigens automatisch dank dieser Karte weiß, in welchen Stock man möchte – Knöpfe drücken muss man hier nicht mehr. Nach einem freundlichen Empfang und einem köstlichen Glas Zitronenwasser kann die jeweilige Behandlung mit Blick über Wien schon losgehen.

Vor Ort gibt es neben den sehr modernen Behandlungsräumen auch einen Raum zum Frischmachen sowie eine Dusche, damit man sich nach den Treatments beispielsweise auch gleich wieder weiter in die Meetings begeben kann oder das nächste Date nicht warten muss, bis man zu Hause einen Blick in den Spiegel geworfen hat. Jeder Raum sieht sehr luxuriös aus und man fühlt sich genauso, wie man sollte – dass man sich gerade etwas gönnt und Gutes tut.

(c) Vanessa Licht

Vor jeder Behandlung wird man persönlich beraten und aufgeklärt – und zwar auf eine Art und Weise, wie man sich den Schulunterricht nur gewünscht hätte – interessant und nachvollziehbar. In diesem Fall hat die rasende Reporterin die Haarentfernung via Laserbehandlung getestet und wurde von Frau Natalia sehr kompetent zu dem Thema beraten. Wusstet ihr beispielsweise, wie genau der Haarwuchs abläuft und wie viele Phasen dieser hat? Oder wieso man einige Wochen zwischen den Behandlungen abwarten muss? Die Beratung wirkte ehrlich und man merkt, dass man hier als Mensch und keinesfalls als Laufkunde behandelt wird. Wohlfühlfaktor zehn von zehn.

Die Laserbehandlung selbst ist kurz und nahezu schmerzlos – nach einem kurzen „Schuss“ zur Vorbereitung auf das Gefühl, geht es zack zack weiter und in nur wenigen Augenblicken waren die Achseln erledigt. Natürlich ist das für jeden Menschen und jede Behandlung individuell. Durch die modernsten Geräte ist der Schmerzfaktor allerdings so gering wie möglich gehalten und das ist auch durchaus spürbar.

„Unter den Achseln bin ich schon relativ schmerzempfindlich, aber es war sehr gut auszuhalten und extrem schnell erledigt. Die Horrorgeschichten, dass Lasern brennt wie Feuer, konnte mir das Gerät bei AYA widerlegen. Auch die Rötungen, die ich erwartet hatte, waren eigentlich nur minimal und am Tag danach gar nicht mehr sichtbar. Ich bin schon gespannt, wie es in einigen Wochen aussieht und komme sicher wieder!“

Aya Aesthetics bietet eine Reihe an ästhetischen und medizinischen Treatments – alle nicht- oder minimal-invasiv, also ohne Operation – die bis dato hierzulande einzigartig sind. So beispielsweise eine LaseMD-Behandlung, die für Anti-Aging-Zwecke auf der Haut eingesetzt wird und innerhalb weniger Sitzungen Ergebnisse erzielt. Ebenso eine Behandlung, die das Haarwachstum anregt. Weitere Einsatzgebiete – neben den großen Bereichen Anti-Aging und Behandlung von Hautproblemen – sind etwa Narben- und Tattooentfernung, dauerhafte Haarentfernung, Nagelpilzbehandlung und sogar vaginale Verjüngung.

Preislich bewegt sich AYA Aesthetics im normalen Bereich für Beauty-Behandlungen – die Laserbehandlung beispielsweise beginnt ab 50 Euro je nach Zone. Wenn man sich schon Luxus leistet, dann auch wirklich luxuriös über den Dächern der Stadt.

www.aya-aesthetics.com/preisliste/

Achtung: Wenn ihr auf Empfehlung der rasenden Reporterin mit der Kundennummer 00016 bei AYA Aesthetics bucht, gibt es 10% auf eure Behandlung!

*unbezahlte Kooperation

August 2021, Vanessa Licht

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: