Vanessa Licht

Rasende Reporterin

Großaufmarsch in Wien: Tausende demonstrieren gegen Maßnahmen

Österreich zeigt sich aktuell gespalten. Ein Großaufgebot an Menschen wandert am Samstag, den 20. November, durch die Wiener Innenstadt, um gegen die Maßnahmen zu demonstrieren, die von der Regierung angekündigt wurden. Ab 22. November tritt der Bundesweite Lockdown in Kraft, die Impfpflicht ab Februar 2022 soll umgesetzt werden. Tausende Demonstranten marschieren als Zeichen dagegen durch Wien.

*Zitate alle ohne Namen anonymisiert, Fotos wurden von Demo-Teilnehmern via Social Media zur Verfügung gestellt

Tausende Menschen demonstrieren am 20. November 2021 in Wien. An verschiedenen Standorten versammelten sich bereits zu Mittag zahlreiche Personen, um unter anderem gegen die Impfpflicht sowie den Lockdown einen Aufschrei zu liefern. Ein großes Polizeiaufgebot ist im Einsatz, U-Bahn Stationen wurden bereits gesperrt, um ein Hinzukommen weiterer Menschen einzuschränken. Die aktuelle Corona-Krise und deren Maßnahmen spalten die Gesellschaft, die Impfthematik hat es geschafft, zwei Gruppen zu kristallisieren – Impfbefürworter und Impfgegner. Vor allem auf Social Media sorgt das Thema dafür, dass auch langjährige Freunde nichts mehr miteinander zu tun haben wollen und gegenseitiges Unverständnis steht auf der Tagesordnung.

„Druck erzeugt nur Gegendruck!“, erklärt eine Wienerin die Reaktion auf die bevorstehende Impfpflicht. Auf dem Heldenplatz, Karlsplatz, auf dem Ring sowie der Mariahilfer Straße strömen die Massen. In verschiedensten Medien wird von einer Anzahl zwischen 15-50.000 gesprochen. Unter Teilnehmern wurde gemunkelt, dass sogar Teilnehmer aus Deutschland anreisen würden. Auch die FGÖ Bundesheergewerkschaft rief vorab ihre Mitglieder auf, an der Demonstration teilzunehmen.

Zur Demo gibt es verschiedenste Meinungen aus den Sozialen Netzwerken:

„Weniger als kein Verständnis, absolut 0! Hand in Hand mit N*zis, tiaf, einfach nur tiaf“„Wien steht auf, weil die Regierung sich nicht über unsere Köpfe hinwegsetzen kann, wir sind das Volk – sie sollten mit und für uns arbeiten uns nicht gegen uns“
„Unwissende Fake News Schwurbler“„Druck erzeugt Gegendruck“
„Ich bin doppelt geimpft, aber ich kann die Leute verstehen, welche nun auf die Straßen gehen! Es herrscht soviel Unsicherheit und es gibt so viele Unklarheiten – wer blickt da wahrhaftig noch durch?“„Impflicht – Es ist mein Körper und ich sollte alleine entscheiden, was mit meinem Körper passiert. Vergewaltigung, nein danke!“

Mehr Infos und Fotos werden laufend aktualisiert!

November 2021, Vanessa Licht

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: