Vanessa Licht

Rasende Reporterin

Chip & Dale kreieren Taxi-Hymne aus Song von Seiler und Speer

Nach der Insel-Hymne kommt die Taxi-Hymne. Der beliebte Song „Ala bin“ von Seiler und Speer geht ins Ohr. Das fanden auch Chip & Dale und nahmen diesen zur Hand, um einen weiteren Hit zu kreieren. „Ham find“ erzählt eine Geschichte, die wir alle wohl schon erlebt haben. Die rasende Reporterin hat den Clip für euch und fragte die Jungs, wie es dazu kam:

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, aus „Ala bin“ die Taxi-Hymne „Ham find“ zu machen?
Dale: Die Idee entstand eigentlich schon Anfang 2019, kurz nachdem Seiler&Speer im November 2018 den Song „Ala Bin“ veröffentlicht haben. Deren Zeilen im Refrain „.. wird ma klor, es wird nimma wie‘s wor ..“ brachten mich in Anbetracht der Differenzen zwischen den Taxiunternehmern und Uber auf die Idee.

Mein Vater war selbst mit Leib und Seele in den 80er- und 90er-Jahren Taxifahrer in Wien und daher habe ich einfach einen sehr großen Bezug zu den Umständen bezüglich Uber und den Taxiunternehmen. Es war damals viel persönlicher und einfach etwas Besonderes – wenn man mal schön ausfahren wollte, fuhr man auf „deluxe“ mit dem Mercedes Taxi in Vollausstattung 😉 Und genau dieses Gefühl wollten wir mit dem Song zum Ausdruck bringen.

War es schwierig, die Genehmigungen für den Song zu bekommen?
Beide: Nein, eigentlich nicht. Das Management von Seiler und Speer war extrem cool. Wir haben per Mail angefragt und wurden sofort freundlich an die zuständige Person weitergeleitet. Alle waren extrem sympathisch. Und ja, natürlich gibt es einen Vertrag, dessen Aufsetzung seine Zeit gedauert hat, aber wir sind Seiler und Speer sowie dem gesamten Team wirklich sehr dankbar, dass wir „Ala Bin“ mit unserem Text veröffentlichen durften!

Jänner 2022, Vanessa Licht

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: