Vanessa Licht

Rasende Reporterin

Lost & Loved Places: Wien durch die Augen von DJ Alex Cortez

„Wien, Wien, nur du allein“ komponierte einst Rudolf Sieczyński. Denn die Wien-Liebe ist eine eigene. Man muss auch nicht in Österreichs Bundeshauptstadt leben, um diese einfach zu lieben. Wien ist einfach vielfältig und hat für jeden ein unvergessliches Plätzchen parat. Die rasende Reporterin befragt Menschen aus Szene, Musik und Lifestyle, was sie an Wien schätzen. Heute: DJ Alex Cortez.

Was ist dein absoluter Szene Hot Spot in Wien, wenn es um Bars geht?
Meine absolute Lieblingsbar ist das Melia. Super Cocktails mit Blick über ganz Wien mit genialer Atmosphäre.

Wenn du einem Touristen drei Clubs empfehlen müsstest, welche wären das und wieso?
Ich empfehle zwei Großraumdiscotheken:
Für Leute unter 25 ganz klar den Prater DOME – die größte Show, die Wien zu bieten hat – mit Lasern, CO2 Kanonen und dem Dooropening, das mega ist. Für alle ab 25 – den A-Danceclub : Die absolute Nummer Eins für 2000er Partys in Wien. Wer mit erwachsenem Publikum feiern will und gerne viele Dance Classics hört, gemixt mit aktuellen Sachen, ist da genau richtig.

After-the-Party-Würstelstand-Treff: Wo findet man dich?
*lacht* Da bin ich der komplett falsche Ansprechpartner, da ich nach der Party immer direkt ins Bett gehe. Da kommt der alkfreie Eistee Cortez durch, der maximal drei Mal im Jahr Alkoholisches trinkt.

Kulinarisch ist Wien facettenreich: In welchem Gastronomiebetrieb würdest du auf jede Diät verzichten?
Das El Gaucho am Rochusmarkt. Steaks vom aller feinsten mit Traumbeilagen und einem Megaambiente und das Schönste ist: Man muss die Diät nicht mal dafür brechen.

Welches ist dein liebstes Platzerl in Wien, um für dich alleine einen ruhigen Moment zu finden?
Die alte Donau von der Höhe Wagramer Straße bis rauf zur U2 Station. Dort irgendwo die Füße ins Wasser halten.

100 Euro in Bar und ein Tag in Wien: Was würdest du tun?
Excuse me, wir haben 2022. Mit 100 Euro kommst du ja nicht mal bis in den Nachmittag. *lacht* Ich würde im Marriott Hotel brunchen, mir dann die ganzen Sehenswürdigkeiten im ersten Bezirk geben. Eis am Schwedenplatz, danach ab nach Hütteldorf, um beim SK Rapid die beste Stadionatmosphäre Europas zu erleben. Danach auf ein sensationelles Steak ins El Gaucho und dann Cocktails im Melia. Zum Abschluss würde ich jedem Tourist empfehlen, dort fortzugehen, wo Alex Cortez an dem Abend auflegt.

Was bedeutet Wien für dich?
Schönste Stadt der Welt, Mittelpunkt des Universums und aller Galaxien. Ich bin ja gerade in Europa wirklich schon viel unterwegs gewesen und es gibt keine Weltstadt, die so sauber, günstig und schön ist wie Wien. Abgesehen davon würde ich überall anders den legendären Wiener Grant vermissen.
Wien ist leiwand OIDA !

Jänner 2023, Vanessa Licht

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Mehr Interviews & Menschen findet ihr hier

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: