Vanessa Licht

Rasende Reporterin

„Quiet Luxury“: Trend aus den sozialen Medien

Quiet Luxury“ ist schon seit einiger Zeit ein Trend, der in aller Munde ist und in den Sozialen Medien Millionen von Klicks verzeichnet, nicht zuletzt deswegen, weil auch Stars wie etwa Gwyneth Paltrow damit aufgefallen sind. Dorotheum Juwelier informiert, was es mit dem Trend auf sich hat…

(c) Dorotheum Juwelier

Subtiler Luxus
Unter „Quiet Luxury“ versteht man einen schlichten, minimalistischen Stil, der mehr durch seine edle Eleganz als durch knallbunte Farben, extravagante Silhouetten und unübersehbare Markenlogos auffällt. Hochwertige Materialien und zeitlose Formen stehen dabei im Mittelpunkt. Ein elegantes, unaufdringliches Understatement also, zumindest optisch. In Sachen Kleidung sind es klassische Schnitte, getönte Farben, qualitativ hochwertige und perfekt verarbeitete Stoffe, die „Quiet Luxury“ auszeichnen und im Gegensatz zur meist nicht hochwertig verarbeiteten Massenware der Fast Fashion Industrie stellen. Diesen „stillen“ Luxus lassen sich dann viele auch gerne mehr kosten, weil er sich langfristig gesehen auszahlt. Qualität geht hier über Quantität, Zeitlosigkeit über kurzlebige Trends. „Quiet Luxury“ ist damit indirekt auch ein Beitrag zur Nachhaltigkeit, weil der Trend bewusst auf langlebige Kleidung und Accessoires setzt, die man Jahrzehnte lang tragen kann, ohne jemals „old-fashioned“ auszusehen. „Quiet Luxury“ repräsentiert eine subtile Form des Luxus, die sich auf die Details und die Qualität konzentriert und mit ihrer zurückhaltenden Raffinesse positiv auffällt. Luxus muss eben nicht immer „laut“ sein.

Zeitloser, minimalistischer Brillantschmuck
Für Schmuckfans stellt sich natürlich die Frage: Welcher Schmuck passt am besten zu diesem Trend? Zum „Quiet Luxury“-Style ist dezenter Brillantschmuck die perfekte Ergänzung. Warum? Weil Brillantschmuck nie aus der Mode kommen wird und weil seine schlichte, unaufgeregte Schönheit echte Eleganz verkörpert. Dezenter Brillantschmuck ist daher definitiv eine Investition, die sich lohnt, auch wenn er vergleichsweise kostspieliger ist. Das edle Feuer der Brillanten passt einfach zu jedem Outfit und jedem Anlass. Mit einem Solitärcollier und Solitärohrsteckern sind Sie niemals zu wenig oder zu viel geschmückt, egal ob im Büro, an einem entspannten Shopping-Nachmittag mit Freundinnen, auf einer Hochzeitsfeier oder beim eleganten Dinner am Abend. Wir haben einige Stücke zusammengestellt, die einfach jede Frau in Ihrer Schmucksammlung haben sollte. Sie sind immer eine gute Wahl – und ein elegantes Statement, das luxuriös und doch unaufdringlich wirkt.

Hochwertige Materialien
Einer der Eckpfeiler des „Quiet Luxury“-Trends ist die Verwendung erstklassiger Materialien. In Sachen Schmuck bedeutet das: Gold oder Platin, auch gerne besetzt mit wertvollen Edelsteinen. Diese Materialien sind zeitlos und halten bei richtiger Pflege und schonendem Gebrauch ein Leben lang. Ihre Langlebigkeit macht „Quiet Luxury“-Schmuckstücke auch zu wertvollen Erbstücken, die von Generation zu Generation weitergegeben werden können.

Minimalistisches Design
Bei klassischem, dezentem Brillantschmuck wie etwa Solitärschmuck steht die Schönheit der Brillanten und des Goldes im Mittelpunkt. Klare Linien, schlichte Formen und eine reduzierte Ästhetik sind kennzeichnend für diese Stücke. Weniger ist mehr, und die zurückhaltende Eleganz dieser Schmuckstücke ermöglicht es ihnen, zu jedem Anlass getragen zu werden. In der Welt des Luxus, die oft von Überfluss und Auffälligkeit geprägt ist, bietet „Quiet Luxury“ eine willkommene Abwechslung. Es erinnert uns daran, dass wahrer Luxus nicht immer in der Exzessivität liegt, sondern in der Qualität, der Schönheit und der Bedeutung eines Schmuckstücks. Es lädt uns ein, die Kunst der Subtilität zu schätzen und ein tiefes Verständnis für die Handwerkskunst und die Materialien hinter jedem Stück zu entwickeln. Wenn es um Schmuck geht, ist es manchmal das Leiseste, das am meisten sagt.

November 2023

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: