Vanessa Licht

Rasende Reporterin

Rico Belafonte: „Zuerst die Kids, dann die Karriere“

2015 gewann er den Rock The Island Contest in der Kategorie Hip Hop, jetzt startet er wieder durch. Rico Belafonte hat das Richtige getan – zurückgesteckt für seine Söhne. Umso motivierter zeigt er sich jetzt, die Musikszene aufzumischen. Die rasende Reporterin bat ihn zum Gespräch.

(c) Stefan Haider

Für die Leser, die dich noch nicht kennen: Seit wann bist du aktiv ins Musikbusiness eingestiegen und wofür steht deine Musik?
Ich bin seit 2012 intensiv an meiner Musikkarriere dran, davor war mein Hobby, in Clubs als MC zu spielen. Meine Musik steht für Freiheit und Abwechslung. Seit ich professionell produziere, lege ich mich aber nicht auf nur ein Genre fest. Wenn man sich meine Alben anhört, merkt man die Vielfältigkeit, auf die ich Wert lege.

2015 hast du in der Kategorie Hip Hop den Rock The Island Contest gewonnen: Was hat sich seitdem getan?
Nach dem Gewinn wurde eine Tour durch Österreich geplant, doch der liebe Gott entschied anders. Es war eine Entscheidung, die ich treffen musste – sie kostete mich viel Kraft und Überwindung. Entweder gehe ich auf Tour und lasse meine damalige Freundin alleine mit der Schwangerschaft oder ich ziehe mich zurück vom Musikgeschäft und wachse zu einem Vater heran, der die ersten Schritte und Wörter seines Sohnes miterlebt. 2015 wurde mein erster Sohn geboren. Als ich zwei Jahre später dachte, nun kann ich langsam aufatmen – wurde mein zweiter Sohn auf die Welt gebracht. Das Spiel und die Aufgabe des Lebens gingen tapfer weiter – und nochmal von vorne!
Heute bin froh und stolz darauf, all diese wundervollen Momente mit meinen Kindern geteilt zu haben, auch wenn ich weiß, dass ich schon ganz wo anders hätte sein können. Der Preis war zu hoch, um egoistisch zu sein oder zu werden. Wenn man hart und ständig an sich arbeitet, läuft einem die Karriere nicht davon.
Die Musik konnte ich 2020 fortsetzen, ich veröffentlichte gleich zwei Alben, eines auf Deutsch und eines auf Englisch.

Was inspiriert dich zu deinen Songs?
Die Quelle meiner Energie sind meine Söhne, meine Kraft und Kreativität wächst mit ihnen. Der Ablauf eines Tages, einer Nacht oder einer Situation im Leben – all diese Dinge geben mir einen Grund, im Studio zu arbeiten. Es sind die Melodien und die Texte, die eine besondere Bedeutung für mich persönlich haben, jedoch sind diese so formuliert, dass sich die Masse ebenso damit identifizieren kann.

Was sind deine nächsten Pläne in naher oder ferner Zukunft? Sind bereits neue Songs/Projekte in Planung?
Meine Pläne für die Zukunft sind definitiv die Spitze der Charts, ich arbeite jeden Tag so lang es geht an neuen Projekten und Musikvideos. Featurings mit anderen Künstlern sind nun auch auf meiner Liste, da ich auf drei Sprachen singe (Deutsch/Englisch/Jugo) hört die Arbeit nie auf!
Was genau die nächsten Monate folgen wird, kann man auf meinem YouTube Channel verfolgen, für mehr Einblicke empfehle ich euch, mir zu folgen – natürlich auf Instagram und Facebook. Es kommt immer etwas Neues, nur die Stimme bleibt gleich.

Auftritte / Konzerte sind in Zukunft auf meiner Homepage zu sehen, die genaue Zeitangabe ist mir im Moment noch nicht möglich.

Hier geht’s zu seinen Kanälen:

November 2021, Vanessa Licht

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: