Vanessa Licht

Rasende Reporterin

Silvester fällt ins Wasser: Sperrstunde erneut um 22Uhr

Das Aufatmen hatte nur eine kurze Dauer. Die Sperrstunde zu Silvester, die erst kürzlich aufgehoben wurde, damit um Mitternacht auch in der Gastronomie auf das neue Jahr angestoßen werden kann – ist nun wieder aufrecht. Und zwar noch verkürzt! Denn ab 27. Dezember ist statt um 23 Uhr ist jetzt schon um 22 Uhr Sendepause.

Am Mittwoch, den 22. Dezember, sorgt der Gecko Gipfel für Ärger bei den Bürgern. Die kürzlich erst wieder eröffnete Gastronomie muss ab 27. Dezember bereits um 22 Uhr schließen. Silvester und bereits geplante Drinks um Mitternacht fallen in den Lokalen somit wieder flach. Wiener und Wienerinnen zeigen sich im Netz empört.

(c) Pixabay

„Zuerst heißt es, an Silvester gibt es lockere Regeln, jetzt ändern sie wieder alles – gerade vor und an Silvester bedeutet das massive Einbußen an Gästen! Uns fällt die komplette zweite Besetzung hiermit weg, da wir unsere Reservierungen in zwei Zeitspannen geteilt hatten. Wir denken, es wird vielen Gastronomen so gehen“, äußern sich die Betreiber der Witwe Bolte im 7. Bezirk, die hiermit sicher dem Großteil der Restaurants aus der Seele sprechen.

Dezember 2021, Vanessa Licht

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: