Kategorien

Vanessa Licht

Rasende Reporterin

Kleinod-Bars eröffnen vorerst Teststraßen statt Schanigärten

„Kleinod“, „Kleinod Prunkstück“ und „Kleinod Stadtgarten“ werden zur Covid-19-Teststraße. Ein spontan wahrnehmbares Gratis-Testangebot in Zusammenarbeit mit einer nahegelegenen Apotheke soll den Weg in Richtung Normalität weisen und Gästen eine kurze „Bar-Therapie“ ermöglichen. Im Wiener Stadtpark gibt es zusätzlich zum Testangebot ab 12. April 2021 hausgemachte, vorabgefüllte Cocktails zum Mitnehmen. Es wird somit zur „Testination“ für alle Sinne.

© Nikolaus Mautner Markhof

Die Hoffnung auf die Wiedereröffnung ist für viele Gastronomen mittlerweile ähnlich groß geworden wie auf einen Lotto-Sechser. Statt belebten Schanigärten, gibt es in Ostösterreich eine sehr lange Osterruhe und nach wie vor keine Planungsperspektive, wann Gäste wieder bewirtet werden dürfen. Der Bedarf an professionell durchgeführten und behördlich anerkannten Antigen-Tests wird jedenfalls weiter steigen, um irgendwann wieder in die angekündigte Normalität zurückzufinden.

Bevor ihre Betriebe weiterhin geschlossen bleiben, gehen die Inhaber der Wiener „Kleinod“-Bars nun in die Offensive und verwandeln sie gemeinsam mit einer nahegelegenen Apotheke in Teststraßen. Damit leisten sie einen Beitrag, um die innerstädtischen Testkapazitäten zu erhöhen. Langfristig möchten sie ein Beispiel schaffen, wie die Gastronomie mit sehr hohen Sicherheitsstandards wieder öffnen kann.

„Den spontanen After-Work-Drink planen die Menschen nicht lange im Voraus. Um maximale Sicherheit und wirtschaftliche Sinnhaftigkeit sicherzustellen, braucht es für die Wiedereröffnung der Gastronomie niederschwellige und vielfältige Testangebote, die spontan wahrgenommen werden können“, ist „Kleinod“-Miteigentümer David Schober überzeugt.

© Nikolaus Mautner Markhof

Frühlingserwachen im „Kleinod Stadtgarten – presented by Bombay Sapphire“
Einen kleinen Vorgeschmack auf die Wiedereröffnung der beliebten Sommerlocation können sich durstige Kehlen ab 12. April 2021 gleich neben der Covid-19-Teststation im „Kleinod Stadtgarten – presented by Bombay Sapphire“ holen. Dort gibt es täglich, von 14 bis 19 Uhr, erfrischende „Kleinod“-Cocktails und -Longdrinks zum Mitnehmen, die dann im weitläufigen Areal des Stadtparks mit angebrachtem Sicherheitsabstand genossen werden können. Auf der Karte für das perfekte Picknick im Park zum entspannten Tagesausklang an lauen Frühlingsabenden finden sich unter anderem „Amaretto Sour“, „Bramble“, „Cosmopolitan“, „Moscow Mule“, „Pornstar Martini“, „Wachauer Daiquiri“ oder „Whiskey Sour“ um jeweils 10,50 Euro.

Eine fein selektierte Auswahl abgefüllter Drinks für den Genuss im Freien oder zuhause gibt es auch im „Kleinod“ und „Kleinod Prunkstück“.

Testen bis zur Sperrstunde
Während das „Kleinod“ in der Singerstraße und das „Kleinod Prunkstück“ in der Bäckerstraße bis zur heiß ersehnten Öffnung der Gastronomie nur untertags, von 9 bis 17 Uhr, zur Teststraße mutieren, steht der Teststation im „Kleinod Stadtgarten – presented by Bombay Sapphire“ eine längere Zukunft bevor. Sobald wieder aufgesperrt werden darf, kann dort bis zwei Stunden vor Sperrstunde auch ohne vorherige Terminvereinbarung getestet werden, damit spontane Besuche in der Gastronomie wieder möglich werden.

Für die Gastronomen bedeutet die Eröffnung der Teststraßen in ihren Lokalen aber auch wieder einen Schritt in Richtung planbarer Arbeit und sinnvoller Nutzung ihrer Ressourcen im verordneten Stillstand. Mit dem Konzept für Spontan-Tests möchten sie den politisch Verantwortlichen einen Weg in die schrittweise Öffnung der Gastronomie aufzeigen, bis die erforderliche Durchimpfungsrate erreicht ist.

„Seit mehr als einem Jahr wenden wir mehr Zeit für staatliche Förderungen und Bürokratie als das Wohl unserer Gäste auf. Die Test-Angebote sind ein Schritt, um hoffentlich bald wieder für unsere Gäste da zu sein und Menschen schöne Momente zu bereiten“, zeigt sich Schober optimistisch.

Bar-Therapie in den „Kleinod“-Bars
Während die Covid-19-Tests in der beliebten Sommerlocation „Kleinod Stadtgarten – presented by Bombay Sapphire“ im Wiener Stadtpark in einem eigens umgebauten Container durchgeführt werden, verwandeln sich das erst 2020 neu eröffnete „Kleinod Prunkstück“ und das frisch renovierte Stammhaus in der Singerstraße in Testlocations. Drinks gibt es als Belohnung für ein negatives Testergebnis selbstverständlich nicht, dafür aber ein paar Momente echte Baratmosphäre. Die „Kleinod“-Macher sind überzeugt, dass eine Bar eine besondere Anziehungskraft auf Testwillige hat und außergewöhnliche Testörtlichkeiten die Strategie der österreichischen Bundesregierung unterstützen.

„Die Menschen haben seit fünf Monaten keine Bars mehr von innen gesehen. Und wir Gastronominnen und Gastronomen keine Gäste mehr. Der Covid-19-Test in den ‚Kleinod‘-Bars wird noch zur heilsamen Bar-Therapie“, schmunzelt „Kleinod“-Miteigentümer Oliver Horvath und ergänzt: „Derzeit sind die Antigen-Tests unsere einzige Chance, Gäste zu begrüßen und mit unserem Stammpublikum in Kontakt zu bleiben. Das hat dafür jetzt schon die Möglichkeit, einen Blick auf das komplett renovierte ‚Kleinod‘ zu werfen. So steigt die Vorfreude auf lange Nächte schon beim Covid-19-Test.“

Im „Kleinod“ (1010 Wien, Singerstraße 7) und „Kleinod Prunkstück“ (1010 Wien, Bäckerstraße 4) werden ab 12. April 2021, jeweils von Montag bis Samstag, von 9 bis 17 Uhr (Mittagspause von 14 bis 14.30 Uhr), offiziell anerkannte Covid-19-Tests auch ohne Voranmeldung durchgeführt. Das „Kleinod Stadtgarten – presented by Bombay Sapphire“ (1010 Wien, Johannesgasse 33) empfängt Testwillige von 11 bis 19 Uhr (Mittagspause von 15 bis 15.30 Uhr).

Um Wartezeiten zu verkürzen, empfiehlt sich eine Terminreservierung auf kleinod.wien. Das kostenlose Testangebot kann nur in Verbindung mit einer eCard und einem amtlichen Lichtbildausweis in Anspruch genommen werden.

April 2021, Vanessa Licht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

%d Bloggern gefällt das: